DAS MISCH-MASCH ENSEMBLE

DAS MISCH-MASCH ENSEMBLE

Ein Musikantentreffen der besonderen Art

Ein Projekt von: Marc Bruckner
Projektleitung:
Gemeinsame Ziele für großes Orchester

Wenn sich eine bunte Mixtur aus 35 Waldviertler MusikerInnen zusammenfindet, geprägt durch völlig verschiedene Musikgenres, und die KünstlerInnen und Künstler gerade deshalb noch nie gemeinsam auf der Bühne gestanden sind, dann ist (auf)einander hören, sehen und fühlen eine zwingende Voraussetzung – gelebter Respekt also, vom ersten bis zum letzten Ton.

Der musikalische Bogen reicht von mittelalterlichen Klängen über orientalische Einflüsse und Blues- und Pop-Elemente bis hin zu jazzig angehauchten Bläsersounds und mündet in einen gemeinsamen großen Klangkörper.

Joe Zawinuls „Birdland“ wird zum „Birdllandler“, Dave Brubeck trifft auf den Holzhackermarsch, Gregorianische Choräle begegnen H.C. Artmann, die Beatles ertönen in einem 25 Minuten-Medley, und U2 klingt plötzlich ganz kubanisch. Darüber hinaus wird sich das Waldviertel in zahlreichen Liedern und Songtexten widerspiegeln, unter anderem durch Kompositionen von Gruppen wie „Nagerlsterz“ oder „Freischwimma“.

Wenn Fräulein Agathe Notnagl und ihr Herr Nachbar den Abend eröffnen, ist nur Eines gewiss: Ein überraschendes, doch sehr bewusstes Misch-Masch wird es werden, denn die Ensembles führen vom Duett bis zur Big Band. Die Spannung liegt in der Vielfalt und dem Ping-Pong-Spiel mit unterschiedlichen Musikstilen. Konventionen werden gesprengt, aber der Respekt vor der musikalischen Tradition bleibt hörbar stets erhalten. Das Misch-Masch Ensemble steht vor allem für Eines: Freude an der Musik, die aus dem Bauch heraus passiert.


Mitwirkende:
S. Apfelthaler, J. Berger, M. Bruckner, I. Dallaji-Hichri, M. Ergott, T. Fehr, P. Gruber, S.Grübl, N. Gundacker, G. Haag, A. Hadl, M. Hierländer, M. Kaburek, A. Kainz, E. Kainz, F. Kargl, E. Köppl, T. Kreuzer, A. Lausch, N. Parlow, A. Pfandler, M. Pfandler, J. Pichler, H. Reiter, S. Schneider, S. Schneider, M. Schuster, V. Schuster, B. Talamas, J. Uitz, T. Wimmer, A. Würrer, D. Wurz, S. Zimmermann
Mit freundlicher Unterstützung von:
  • Stadtgemeinde Weitra
 
 
Mehr Projekte
Auswahl neu laden
  • GRENZGEIGEN - BORDER BOWING
    Lade Daten...
  • ZU GAST BEI BERTHA VON SUTTNER
    Lade Daten...
  • FILM:RESPEKT
    Lade Daten...
  • WOLFSAUGE
    Lade Daten...
  • RESPEKT -LOS!
    Lade Daten...
  • AO& FÜR ARCHE NOAH 2010
    Lade Daten...
 
 
Kultur NiederösterreichBundesministerium für Unterricht, Kunst und KulturRaiffeisen. Meine BankDie Niederösterreichische Versicherung