GRENZ-TRANSZENDENZ

GRENZ-TRANSZENDENZ

Klanginstallation zur Transzendierung der Staatsgrenze entlang der Thaya/Dyje

Ein Projekt von: Klemens Robe, Christian Pfabigan
Projektleitung: Klemens Robe
Eine Grenze mit Klang transzendiert

Als die Kelten die Region rund um die Thaya besiedelten, war der Fluss noch keine Grenze, sondern ein gemeinsam genutzter Lebensraum. Die Kelten verwendeten ein Instrument namens Dord, das dem Didgeridoo ähnlich war. Mit einem solchen, nachgebauten Dord wird eine Sequenz aufgenommen und das Wort „Grenztranszendenz“ für die Klanginstallation sieben Mal intoniert.

Diese sieben Wiederholungen stehen für die vier Himmelsrichtungen als Repräsentanten unseres horizontalen - also materiellen - Universums sowie für oben (den schöpferischen Geist) und unten (Mutter Erde) als Energien unseres vertikalen - also spirituellen – Universums. Die siebente Intonation kennzeichnet die Mitte, also uns selbst, in der sich diese Energien vereinigen.

Am Zusammenfluss der deutschen und der mährischen Thaya in Raabs wird eine über einen Steg begehbare schwimmende Plattform montiert. Dieser bedeutungsvolle Ort wird von den Ufern aus mit dem
„grenztranszendierenden“ Klang beschallt.

Bilder von Christian Pfabigan, die auf ein immanentes Prinzip jedes Flusses hinweisen, bereichern die Installation: Der Fluss ist überall zugleich, er befindet sich im Hier und Jetzt, er kennt nicht Vergangenheit noch Zukunft, er kennt keine Grenzen.

Mitwirkende
Klemens Robe (Klanginstallation),
Christian Pfabigan (Fotografien)
Mit freundlicher Unterstützung von:
  • bioVermarktung
  • Hof Rhubinihus
  • Stadtgemeinde Raabs/Thaya
  • Zwickl-Holz
 
 
Mehr Projekte
Auswahl neu laden
  • RESPEKT - DER BÖHMISCHE TRAUM
    Lade Daten...
  • DIE RESPEKTVOLLE DIRNE
    Lade Daten...
  • STIFT ZWETTL
    Lade Daten...
  • RESPEKTEXTOBJEKT
    Lade Daten...
  • RESPEKT -LOS!
    Lade Daten...
  • DIE SAMMLUNG STEININGER
    Lade Daten...
 
 
Kultur NiederösterreichBundesministerium für Unterricht, Kunst und KulturRaiffeisen. Meine BankDie Niederösterreichische Versicherung